Home    Impressum    Sitemap
 
Aktuelles
Häufige Fragen
Brückenfakten
Brückeninfo
Bürgerinitiative
Unterstützer
Kontakt
Presse

 

Impressum

Dienstanbieter dieser Seiten ist die

Bürgerinitiative Pro Waldschlößchenbrücke
Kleine Brüdergasse 5
01067 Dresden


vertreten durch Herrn Dr. Hans-Joachim Brauns.

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV ist
Herr Dr. Hans-Joachim Brauns.

Sie erreichen uns wie folgt:
Telefon: (0351) 438 33 72
Telefax: (0351) 438 33 80
E-Mail: info@pro-waldschloesschenbruecke.de


Verantwortlich für die Gestaltung und Programmierung ist
Herr Steffen Kaden
E-Mail: webmaster@pro-waldschloesschenbruecke.de

Bei dem Inhalt unserer Internetseiten handelt es sich um urheberrechtlich geschützte Werke. Die Bürgerinitiative Pro Waldschlößchenbrücke gestattet die Übernahme von Texten in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der Bürgerinitiative Pro Waldschlößchenbrücke.

Von diesem Verbot ausgeschlossen ist die Nutzung von Text- und Bildmaterial durch Presse, Funk und Fernsehen. Wenn nicht anders vermerkt, ist die Veröffentlichung freigegeben und kostenfrei.

Haftungshinweis: Im Rahmen unseres Dienstes werden auch Links zu Internetinhalten anderer Anbieter bereitgestellt. Auf den Inhalt dieser Seiten haben wir keinen Einfluss. Für den Inhalt ist ausschließlich der Betreiber der anderen Website verantwortlich. Trotz der Überprüfung der Inhalte im gesetzlich gebotenen Rahmen müssen wir daher jede Verantwortung für den Inhalt dieser Links bzw. der verlinkten Seite ablehnen.
 

 

drucken


Brückengegner im Stadtrat verstoßen gegen geltendes Recht:

Der Bürgerentscheid verpflichtet die Stadt Dresden, die Waldschlöß-chenbrücke zu bauen.
Die mehrfach von den Brückengegnern im Stadtrat gefassten Verhinderungsbeschlüsse stehen der Umsetzung des Bürgerwillens aus dem Bürgerentscheid entgegen. Gemäß § 24 der Sächsischen Gemeindeordnung kann ein Bürgerentscheid innerhalb von drei Jahren nicht geändert werden, auch wenn sich die zugrunde liegenden Verhältnisse seitdem maßgeblich geändert haben. Durch diese Bestimmung soll verhindert werden, dass eine Entscheidung des Volkes durch den Stadtrat unterlaufen werden kann.
 

Es ist geschafft - Bürgerentscheid Ergebnis:

67,92% JA
32,08% NEIN

398.274 Abstimmungs-berechtigte
50,8% Abstimmungs-beteiligung
201.955 gültige Stimmen

Für ein wirksames Ergebnis des Bürgerent-scheides muss die Mehrheitsentscheidung von mindestens 25% der Abstimmungsberechtigten (99.569 gültige Stimmen)
vertreten werden.

Das Ergebnisquorum wurde erreicht.


PDS-Kampagne entgegentreten


mehr
 
Unterstützer

Sind Sie auch für den Bau des Verkehrszuges Waldschlößchenbrücke? Dann tragen Sie sich in die Unterstützerliste ein.
 

 

 
    Bürgerinitiative Pro Waldschlößchenbrücke