Home  Impressum  Sitemap
Häufige Fragen
Aktuelles
Verein
Waldschlößchen-
  brücke
Kontakt
Presse

 

 

Verein

Ziel des Vereins

Der Verein Bürgerbegehren Waldschlößchenbrücke e.V. wurde mit dem einzigen Zweck gegründet, die organisatorischen Voraussetzungen für ein Bürgerbegehren zu schaffen.

Die Gründungsmitglieder sind der Auffassung, dass nur mit einem Bürgerbegehren der unselige und jahrelange Streit um diese Brücke beendet werden kann. Dabei verkennt der Verein keineswegs, dass grundsätzlich derartige Fragen vom Stadtrat zu entscheiden sind.

Angesichts der katastrophalen Beteiligung bei der letzten Kommunalwahl aber – der Stadtrat spricht ja nicht einmal mehr für jeden zweiten Dresdner –, so meinen die Gründungsmitglieder, müssen die Bürger nun selbst die Dinge in die Hand nehmen, um über das Ja oder Nein dieser für die Stadt so entscheidenden Frage auch selbst entscheiden zu können.

Vorstand

  Nikolaus Köhler-Totzki
Vorsitzender

Jahrgang 1945, wuchs in Leipzig auf und kehrte nach 30-jähriger Abwesenheit 1990 nach Sachsen zurück. Der verheiratete, selbständige Rechtsanwalt ist Mitbegründer des ADAC Sachsen e.V. und seit dieser Zeit auch dessen Vorsitzender. Herr Köhler-Totzki gehört keiner politischen Partei an.
 
  Jan Mücke
stell. Vorsitzender

geboren 1973 in Dresden, Stadtrat und Fraktionsvorsitzender der FDP, beruflich tätig als Immobilienverwalter

"Bürgerbeteiligung ist praktische Demokratie. Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Unterschrift, egal ob Sie Brückenbefürworter oder Brückengegner sind. Wir wollen, dass endlich die Dresdner selber die Entscheidung über den Bau der Waldschlößchenbrücke in der Hand haben. Mit Ihrer Unterschrift sorgen Sie dafür, dass es bald einen Bürgerentscheid gibt."
 
  Dr. Hans-Joachim Brauns

 
stell. Vorsitzender
 
  Helmut Mansfeld

 
Schatzmeister

44 Jahre, Diplom-Betriebswirt

Als engagierter Liberaler bin ich der Meinung, dass die Missachtung der Bürgermeinung durch Grüne und PDS nicht zu akzeptieren ist.
Eine Verkehrsprojekt von dieser Bedeutung darf nicht zum Spielball der jeweiligen politischen Mehrheit werden. Die prosperiende Zukunft Dresdens wird maßgeblich von einer verbesserten Verkehrsinfrastruktur beeinflusst. Daher sollen die Bürger jetzt endgültig über den Brückenbau abstimmen dürfen.
 
  Dr. Ludwig Dieter Wagner
Beisitzer

66 Jahre, Rentner, von 1990 - 2004 Mitglied des Dresdner Stadtrats, CDU-Fraktion
maßgeblich beteiligt am Bürgerbegehren zur Autobahn A 17
 
"Wenn der Stadtrat den Willen der Bürger nicht verwirklicht, dann müssen es die Bürger selbst tun."
   


Unterstützen Sie die Arbeit des Vereins

Die Aufgabe des Vereins ist es ein Bürgerbegehren zum Thema Waldschlösschenbrücke zu organisieren. Damit die Zielstellung rund 62.000 gültige Unterschriften von wahlberechtigten Dresdner Bürgern zu erhalten erfüllt wird, ist eine hohe organisatorische Kraftanstrengung und ein nicht unerheblicher Einsatz von Geldmitteln notwendig.

Wir sind daher sehr auf die Unterstützung vieler Bürger, Firmen und Institutionen angewiesen.

Auch wenn wir über die steuerliche Behandlung von finanziellen Zuwendungen an den Verein, noch keine Aussage machen können (da die Gemeinnützigkeit des Vereins noch geprüft wird), bitte wir Sie um Ihre Unterstützung.

Überweisungen tätigen Sie bitte unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Anschrift an folgende Bankverbindung:
 

Bankverbindung

Ostsächsische Sparkasse Dresden
Konto 340 021 270
BLZ 850 551 42

Vielen Dank
Helmut Mansfeld
Schatzmeister

 

Seite drucken

 

Download
   

Hier gibt es die
Unterschriftenliste zum
herunterladen
 

     bb-unterschrift.pdf
     76 kB
  Ausgefüllte Unterschriften-listen können Sie in der Geschäftsstelle des Vereins abgeben:
 
Striesener Straße 35a
01307 Dresden

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
9.00 - 19.00 Uhr
Samstag
9.00 - 14.00 Uhr

>>> NEU:
weitere Stellen zur Abgabe der Unterschriftenlisten finden sie hier.

Bitte keine Unter-schriftenlisten per Fax schicken.
Wir benötigen die Originalunterschrift, damit Ihre Stimme auch als gültig gewertet werden kann.
 
 

 

     Verein Bürgerbegehren Waldschlößchenbrücke e. V.