> Kontakt > Presse > Sitemap  

 
  Start
  Aktuelles
  Häufige Fragen
  Brücke
  Brückenfakten
  Tunnel?
  UNESCO
  Bürgerinitiative
  Unterstützer
 

 

Archiv der Meldungen

Dresdens ehemaliger Oberbürgermeister Herbert Wagner (CDU) kritisiert die Gegner der im Bau befindlichen Waldschlößchenbrücke.
"Es müsste doch eigentlich ein Beben durch die Gesellschaft gehen, wenn Bürger den sächsischen Ministerpräsidenten und die neue Dresdner Oberbürgermeisterin lautstark zum Rechtsbruch auffordern."
 
Verwaltungsgericht Dresden
Das Verwaltungsgericht Dresden ordnet keinen sofortigen Baustopp für die Arbeiten an der Waldschlößchenbrücke in Dresden an.
 
Große Mehrheit für die Waldschlößchenbrücke
Dr. Hans-Joachim Brauns zu Prof. Rehberg, Herrn Roth und Herrn Prof. Petzet
 
Verhandlung zur Waldschlößchenbrücke wird am 16. Oktober 2008 fortgesetzt
Verwaltungsgericht Dresden, Pressemitteilung vom 28. August 2008
 
ICOMOS hat Dresdner Brückenstreit zu verantworten
Mücke: „Herr Petzet hat die Orientierung völlig verloren oder sollte sich einfach besser informieren!“
 
PR-Auftritt von Michael Petzet, Chef des Denkmalrates Icomos am 24. August 2008 in Dresden
Die alten Argumente, die alten Forderungen – wer Konstruktives erwartete, wurde enttäuscht.
 
Mücke: „Brückengegner betreiben Strategie der gezielten Desinformation!“
Neue Umfrage zur Akzeptanz eines Elbtunnels
 
Die Badische Zeitung meint:
"Mal ist die Unesco zaghaft, mal rigoros. Die Suche nach dem Sinn ist oft vergebens."
 
Stimmungsbild
Die Mehrheit der Teilnehmer einer TED-Umfrage des Landesmagazins SACHSENSPIEGEL am
4. Juli hat sich für den Versicht auf den Welterbetitel ausgesprochen

 
Es wird dabei bleiben:
Dresden ist Welterbe mit der Waldschlößchenbrücke
 
Statement des Ersten Bürgermeisters zum UNESCO-Beschluss
Ein sofortiger Baustopp kann durch mich als OB oder durch die Verwaltung nicht vollzogen werden."
 
Welterbetitel: Die neu gewählte Oberbürgermeisterin Helma Orosz äußert sich zur Entscheidung der UNESCO
Helma Orosz: „Schade. Dieser Beschluss des Welterbekomitees der UNESCO bedeutet faktisch, dass das Komitee Dresden den Titel entzieht."
 
UNESCO verschiebt Aberkennung des Welterbetitels erneut.
Mücke: „Die UNESCO wird damit vollends unberechenbar!”
 
Tagung des UNESCO-Welterbekomitees in Quebec
Die Landehauptstadt Dresden hat für die Mitglieder des Komitees einen Bericht zum Ablauf des Planungsgeschehens zur Waldschlößchenbrücke erstellt.
 
UNESCO kannte die Brücke vor Titelverleihung genau
Die UNESCO war über Lage und Gestalt der Waldschlößchenbrücke schon vor der Titelverleihung genau informiert.
 
Brückengegner jetzt auch für den Verbleib des Dresdner Elbtals in der Welterbeliste
Brückengegner werden sich in Montreal für den Verbleib des Dresdner Elbtals in der Welterbeliste einsetzen
 
Kritische Stimmen bei Pariser Unesco-Welterbebüro unerwünscht
Stadtrat Dr. Böhme-Korn, stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender, erhält keine Bestätigung als Beobachter
 
Offener Brief
an Günter Grass, Durs Grünbein, Christoph Hein, Rolf Hoppe, Prof. Klaus
Staeck, Martin Walser und Wim Wenders

 
Bürgerbegehren zum Waldschlößchentunnel ist unzulässig
Rechtsaufsicht fordert Aufhebung eines rechtswidrigen Beschlusses des Dresdner Stadtrates
 
Jan Mücke: Fachrat Dresdner Welterbe der Lüge überführt
Der selbsternannte „Fachrat Dresdner Welterbe“ hat erneut die Dresdner Stadträte sowie die Öffentlichkeit vorsätzlich belogen.
 
Georg Milbradt
antwortet auf die Unesco im Streit um die Waldschlößchenbrücke
 
Gericht lehnt vorläufige Zulassung des Bürgerbegehrens für einen Elbtunnel am Dresdner Waldschlößchen ab
Die Vertreter des Bürgerbegehrens »Welterbe erhalten durch Elbtunnel am Waldschlösschen« sind mit ihrem Antrag gescheitert.
 
Unesco fordert neue Brücken-Abstimmung
Der Chef des Unesco-Welterbezentrums in Paris Francesco Bandarin fordert dazu auf, einen neuen Bürgerentscheid durchzuführen und die im Bau befindliche Waldschlößchenbrücke zu stoppen.
 
Staatsminister der Justiz Geert Mackenroth:
Brückengegner bereiten Boden für Straftaten
 
Anschlag auf die Baustelle Waldschlößchenbrücke
Brückengegner beschädigten Bohrgerät, Dresdner Polizei nimmt Hinweis unter 0351/4832233 entgegen
 
Zum Schluss müssen die Bürger die Zeche zahlen
Bund der Steuerzahler: Dresden - Bürgerbegehren unzulässig
 
Empörung über Kranbesetzer
Eigentor für Robin-Wood-Brückengegner/Tunnelbefürworter
 
Dresdner Delegation zu Gesprächen bei der UNESCO-Zentrale in Paris
Am Montag (16.4.) dieser Woche trafen sich der ehemalige Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Prof. Kurt Biedenkopf, Staatsminister Michael Sagurna, der amtierende Oberbürgermeister Dr. Lutz Vogel und Baubürgermeister Herbert Feßenmayr in Paris mit hochrangigen Vertretern der UNESCO.
 
Die Mehrheit der Dresdner ist für eine Brücke
In einer von Dresden Fernsehen in Auftrag gegebenen Umfrage sprach sich eine deutliche Mehrheit für den Bau der Waldschlösschenbrücke aus.
 
Entscheidung über das Bürgerbegehren „Welterbe erhalten durch Elbtunnel am Waldschlößchen“
Nach der Prüfung: Die Verwaltung schlägt dem Stadtrat vor, das Bürgerbegehren für unzulässig zu erklären. Sowohl die auf den Unterschriftslisten abgedruckte Begründung des Bürgerbehrens als auch der erforderliche Kostendeckungsvorschlag genügen nicht den gesetzlichen Anforderungen.
 
Kein Baustopp für die Waldschlösschenbrücke
Auf der Stadtratssitzung am 13. März 2008 wurde kein Baustopp für die Waldschlößchenbrücke beschlossen.
 
Das Bürgerbegehren zum Tunnel am Waldschlößchen ist rechtswidrig
Wer ein Votum der Bürger möchte, muss die Bürger über die Umstände und Folgen seiner Vorhaben wahrheitsgemäß informieren.
 
Bürgerbegehren zum Tunnel täuscht die Dresdner Bürgerschaft
Regierungspräsident regt umfassende, sachlich korrekte Information der Bürger durch die Landeshauptstadt an
 
Dresdner Union zum Bürgerbegehren Elbtunnel
„Unaufrichtigkeit ist kein Mittel für politische Auseinandersetzungen.“

„Die umfangreiche und detaillierte Analyse der Unterlagen zum Tunnelbegehren durch die Stadtverwaltung zeigt klar und deutlich, dass die Dresdnerinnen und Dresdner von den Brückengegnern hinters Licht geführt werden sollten“, so Lars Rohwer
 
Entscheidung über Bürgerbegehren
„Tunnel am Waldschlößchen“ am 30. April
 
Keine Verhandlungen
Die mündlichen Verhandlungen zum Planfeststellungsbeschluss »Waldschlößchenbrücke« am 3. April 2008 sind sämtlich aufgehoben
Landeshauptstadt Dresden: Stellungnahme zur angekündigten Aberkennung des Welterbetitels
 
Gutachten der Bundesregierung: Aus UNESCO-Konvention entsteht keine Handlungsverpflichtung
 
Willkommen zum Brückenpunsch!
13. März, ab 15.30 Uhr am Rathaus Eingang Goldene Pforte
vor und während der nächsten Stadtratssitzung

 
Dresdner Union ist fassungslos über das Handeln der UNESCO
Lars Rohwer: „So kann man mit den Dresdnern nicht umgehen!“
 
Entscheidet jetzt Herr Bandarin allein? Kein Baustopp für die Waldschlößchenbrücke!
Pressemitteilung der CDU-Fraktion im Stadtrat der Landeshauptstadt Dresden
 
Bürgerinitiative PRO Waldschlößchenbrücke hat die Dresdner informiert
Engagierte Vorträge und Diskussionen über die Waldschlößchenbrücke
 
Man merkt die Absicht und ist verstimmt...
Eine Woche vor der Stadtratssitzung gewährt Herr Bandarin erklärten Brückengegnern eine Audienz.
 
Martin Dulig setzt Welterbetitel aufs Spiel
„Herr Burger und die Staatsregierung bemühen sich intensiv um eine welterbeverträgliche Lösung für die Waldschlösschenbrücke."
SÄCHSISCHE STAATSREGIERUNG
Zur aktuellen Berichterstattung zum Welterbestatus im Zusammenhang mit der Waldschlösschenbrücke erklärt Regierungssprecher Peter Zimmermann:
Bürgerinitiative PRO Waldschlößchenbrücke nimmt Stellung zu Äußerungen von Prof. Ingo Zimmermann
„Prof. Zimmermanns Sturmlauf gegen Mehrheitsentscheidungen der Dresdner Bürger ist empörend“
Tunnelbefürworter spalten die Stadt immer mehr!
Der aktuelle Anschlag auf die Baustelle am Waldschlößchen zeigt deutlich, dass die Tunnelbefürworter offenbar "die Geister, die sie riefen nicht mehr loswerden".
 
Anschlag auf Brückenbaustelle
Unbekannte schütten ätzende Flüssigkeit auf Schalungen
 
Arnold Vaatz Reaktion
„Die Zeit“: Schlagzeile „Ihr zersägt Eure Enkel – warum wir Dresdner uns noch immer gegen die Waldschlösschenbrücke wehren“
 
Baumaschinen beschmiert – Polizei sucht Zeugen
Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Sachbeschädigung gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen
 
Waldschlößchenbrücke-
Der Bau hat begonnen

 

drucken


  Meine Meinung

Kurt Damme, Dresden:
"Dank all denen, die einer demokratischen Entscheidung zum Leben verhelfen."

  Meine Meinung

Ulrich Tölke, Dresden, Seit die Albertbrücke nur beschränkt befahrbar ist, wird deutlich, wie wichtig die schnellstmögliche Fertigstellung der Waldschlösschenbrücke ist.

  Meine Meinung

Hans-Jürgen, Fritsch, Dresden, Ich bin stolz, von Anfang an Brückenbefürworter gewesen zu sein. Jetzt, wo die Konturen der Brücke offensichtlich zu erkennen sind, erst recht!

  Meine Meinung

Roland Hesbacher, Hoyerswerda,
Auch Nichtdresdener warten sehnsüchtig auf die Fertigstellung der Waldschlößchenbrücke!!

  Meine Meinung

Dietmar Lehnert, Dresden: Diese Brücke wird die neue Aussichtsplattform Richtung Altstadt.

  Meine Meinung

Steffi Walser, Rottenburg, Liebe Brückenbauer, auch im Süden Deutschlands verfolgen wir das heimatliche Geschehen weiter und hoffen sehr, dass die Brücke bald steht.

  Ihre Meinung?

Werden Sie Unterstützer der Waldschlößchenbrücke?

  Unterstützer


> Autoaufkleber
> Banner

  Bilder

> Bilder vom Brückenbau
> Bilder vom Brückenpicknick
> Brückengalerie Autoaufkleber
> Galerie Bau und Picknick

  Quellen

Interessante Quellen und Originaldokumente

 

 
    Bürgerinitiative Pro Waldschlößchenbrücke   Impressum