> Kontakt > Presse > Sitemap  

 
  Start
  Aktuelles
  Häufige Fragen
  Brücke
  Brückenfakten
  Tunnel?
  UNESCO
  Bürgerinitiative
  Unterstützer
 

 

Bürgerinitiative Pro Waldschlößchenbrücke rechnet mit bis zu 100 Mio. Euro Mehrkosten für einen Elbtunnel, wenn die sich im Bau befindlichen Waldschlößchenbrücke nicht weiter gebaut wird

Sollte sich der Dresdner Stadtrat am kommenden Donnerstag dafür entscheiden, die Brücke nicht weiter zu bauen, sondern einen Tunnel als Elbquerung weiter zu verfolgen, so fallen folgende Mehrkosten, ausgehend von dem BUNG-Gutachten, an:

- Planungskosten für einen Elbtunnel 5 Mio. EUR

- längere Zufahrten zum Elbtunnel und Tunnelmehrkosten 60 Mio. EUR

- angefallene Baukosten Brücke 11 Mio. EUR

- Entschädigungszahlungen, Fördermittel, Abrissarbeiten 9 - 18 Mio. EUR

Die Berechnung erfolgte auf der Kostenbasis von 160 Mio EUR für den Verkehrszug Waldschlößchenbrücke sowie nach den Vorgaben der geltenden Tunnelbaurichtlinie (RABT 2006). Die Planungskosten i.H.v. 5 Mio. EUR ergeben sich, da ein komplett neues Planfeststellungsverfahren notwendig ist. Dessen Notwendigkeit hat die Ingenieurkammer Sachsen nachgewiesen.

Zu diesen Kosten von im Mittel 90 Mio. EUR kommen noch die Planungskosten für den geltenden Planfeststellungsbeschluss, die dann nutzlos wären.

Die Förderfähigkeit eines Tunnels ist völlig unsicher, weil bisher noch niemand behauptet hat, dass Brückenlösung nicht die verkehrstechnisch bessere Lösung ist. Daran aber sind die Fördergelder gebunden, so dass die Tunnelmehrkosten komplett bei der Stadt verbleiben. Ob andere Fördergelder in Anspruch genommen werden können, ist völlig offen. Belastbare Aussagen hierzu gibt es nicht.
Als weiteres finanzielles Risiko kommt noch hinzu, dass die Fördergelder für den Bauabschnitt 3 des Verkehrszuges Waldschlößchenbrücke (Stauffenbergallee, Briesnitzbrücke) zurückgezahlt werden müssen, wenn sich herausstellt, dass überhaupt kein Elbtunnel gebaut werden kann.


   Waldschlößchenbrücke im Bau, Foto vom 26.2.2008

drucken


  Webcam

Unter www.wsb-info.de kann das aktuelle Baugeschehen mittels Webcam beobachtet werden.
mehr

  Meine Meinung

Frank Schreier, Dresden, Ich war von Anfang an ein Befürworter der Waldschlösschenbrücke und freue mich, dass die Demokratie gesiegt hat.

  Meine Meinung

Ute Herzer, Dresden, Brücken gehören in eine Stadt. Ich freue mich schon jetzt auf den wunderbaren Blick von der Brückenmitte aus auf die DD-Silhouette.

  Meine Meinung

Jörg Reutler, Dresden-Johannstadt, Da sind also die grün/roten Brückenverhinderer mal wieder vor Gericht mit ihren hanebüchnen "Argumenten" gescheitert - gut so.

  Meine Meinung

U. Aloé, Dresden, Haben sich die Grünen eigentlich schon mal mit dem Wasserbau an und in der Elbe beschäftigt?

  Meine Meinung

Steffi Walser, Rottenburg, Liebe Brückenbauer, auch im Süden Deutschlands verfolgen wir das heimatliche Geschehen weiter und hoffen sehr, dass die Brücke bald steht.

  Ihre Meinung?

Werden Sie Unterstützer der Waldschlößchenbrücke!

  Unterstützer

> Autoaufkleber
> Webbanner

  Bilder

> Bilder vom Brückenbau
> Bilder vom Brückenpicknick
> Brückengalerie Autoaufkleber
> Galerie Bau und Picknick

  Quellen

Interessante Quellen und Originaldokumente

 

 
    Bürgerinitiative Pro Waldschlößchenbrücke   Impressum